Suche

ablogspot

+++ Meinungen und Meldungen zu Techniktrends +++

Verfasser

a-bloggt

a-bloggt-Autor Arnulf Schäfer schreibt seit 1988 für Print- und Online-Medien sowie in Social-Media-Kanälen über Medien, Mobilfunk, Multimedia und mehr.

Heute ist der World Emoji Day – und so begann es vor 20 Jahren. Ein Beitrag von PhoneArena

In a time when almost every day is some sort of a weird holiday, including such stand-outs as National Lumpy Rug Day and National Ampersand Day (yes, these do exist), would you be surprised to find out that there’s also World Emoji Day? Well, there is, and it’s celebrated today, on July 17.So, why July 17? For…

über Today is World Emoji Day: here’s how it all began 20 years ago — PhoneArena – News

Advertisements

Wearables – Was kommt 2018? Ausblick von GSMArena.com

Introduction Last week we covered the wearables to come out already in 2018, but now we’ll take a look forward to what we’ll be strapping to our wrists later this year. While the first half of the year yielded few surprises, our expectations for the remainder of 2018 are high. The second half – things…

über Wearables – what to expect in 2018 — GSMArena.com – Latest articles

Studie: iPhone 6 hat die höchste Fehlerrate unter den iPhones. Aber Samsungs Rate ist noch höher, berichtet AppleInsider.

A new study by a security firm finds that the iPhone 6 and iPhone 6S are much more likely to fail than any other iPhone model — however, Samsung has a failure rate higher than that of any other manufacturer tracked by the firm.

über Study: iPhone 6 has highest failure rate among iPhones — but Samsung’s rate is higher — AppleInsider – Frontpage News

Wer ist der aktuelle Topseller? iPhone X, iPhone 8, Samsung Galaxy S9 Plus oder?

iPhone_0125Welches Smartphone ist der Topseller der letzten Monate? Ein Blick auf die drei letzten Monatsberichte des Hongkonger Markforschungsunternehmens Counterpoint bringt etwas Licht ins Dunkel und macht zugleich deutlich, dass der Markt ganz schön in Bewegung ist.

Im März: iPhone X weit vorne

Im März war die Situation eindeutig: Der Bestseller unter den Smartphones hieß iPhone X, sein Anteil an den weltweiten Verkäufen lag nach den Schätzungen von Counterpoint bei 3,5 Prozent. Einen deutlichen Vorsprung vor dem Zweitplatzierten gab es auch. Das hieß iPhone 8 Plus und kam auf einen Anteil von 2,3 Prozent an den Smartphone-Verkäufen. Die dritte iPhone-Neuheit von 2017, das iPhone 8, erreichte 1,4 Prozent. Zusammen hielten die drei neuen iPhone-Modelle einen Anteil von 7,2 Prozent.

Im April: Samsung Galaxy S9 Plus vor Galaxy S9

Ganz so groß war der Anteil im April nicht mehr. 6,8 Prozent waren es, wobei die Verluste vor allem durch den Einbruch des Topmodells iPhone X verursacht wurden. Sein Marktanteil sank auf 2,3 Prozent. Damit war es zwar weiterhin der Verkaufshit unter den iPhones, aber in den weltweiten Verkaufscharts reichte es im April 2018 damit nur noch für Rang drei. Platz 1 und Platz 2 belegten im April die Samsung-Neuheiten Galaxy S9 und S9 Plus. Sie kamen jeweils auf einen Marktanteil von 2,6 Prozent. Dass Apple im April mit seinen drei neuen Modellen nicht ganz abgesackte, lag übrigens am iPhone 8, das seinen Marktanteil ausbaute und bis Rang 5 in den Topseller-Charts vorrückte.

Im Mai: iPhone 8 vor Samsung Galaxy S9 Plus

Im Mai kamen die iPhone-Modelle 8, 8 Plus und X zusammen ebenfalls wieder auf 6,8 Prozent am Smartphone-Markt. Jedoch hatten sich die Marktanteile weiter verschoben. Nicht mehr das teuerste neue iPhone verkaufte sich am besten, sondern das günstigste neue Modell. Das iPhone 8 steigerte seinen Verkaufsanteil auf 2,4 Prozent. Damit war es im Mai das weltweit am meisten verkaufte Smartphone.

Da konnte auch die Samsung-Neuheiten Galaxy S9 und S9 Plus nicht mithalten. Sie verloren nämlich bereits kurz nach ihrem Verkaufsstart Marktanteilen. Besonders deutlich erwischte es das Galaxy S9, das sich vom Vorgängermodell Galaxy S8 kaum unterscheidet. Das Galaxy S9 Plus hingegen verkaufte sich weiterhin gut. Im Mai kam das S9 Plus auf 2,4 Prozent und war damit die Nummer 2 bei den Smartphone-Topsellern. Beim S9 sank der Marktanteil hingegen auf 2,1 Prozent, was nicht einmal mehr für einen Platz in den Top 5 reichte.

Dort landete hingegen das Xiaomi Redmi 5A, das einzige 100-Euro-Smartphone auf den vorderen Plätzen der Verkaufscharts. Das Xiaomi gehört seit Monaten zu den Topsellern, wobei es im Mai mit einem Marktanteil von 2,2 Prozent noch besser abschnitt als in den Vormonaten.

Samsung kam im Mai mit seinen beiden brandneuen S9-Varianten zusammen lediglich auf 4,5 Prozent. Ein Monat zuvor war es noch 5,2 Prozent. Das frühe Abbröckeln der Marktanteile scheint ein weiterer Hinweis zu sein, dass auch die neue Galaxy S-Generation von Samsung nicht unbedingt an die Superverkaufszahlen des Vor-Vorgängermodells Galaxy S7 anknüpfen kann.

 

Global-Best-selling-model-May-2018

Market Pulse May 2018: Global Smartphone Model Sales Market Share (%) – Source: Counterpoint’s Market Pulse June Edition

Quellen:

 

Google unterstützt Handy-Betriebssystem – Rückblick auf KW 26-2018

Google investierte letzte Woche rund 19 Millionen Euro in die Entwicklung von KaiOS, einem Betriebssystem für Feature Phones. Das Betriebssystem für Handys ist etwa auf dem Nokia 8110 4G oder dem Seniorenhandy Doro 7060 zu finden. Die Finanzspritze soll KaiOS Technologies helfen das Betriebssystem weiter zu entwickeln und zu verbreiten. Google und KaiOS arbeiten schon etwas länger zusammen mit dem Ziel Google-Apps in das Handy-Betriebssystem zu integrieren.

Zu den Besonderheiten von KaiOS gehört sein App-Store. Dort soll künftig Google Maps, Youtube und Google Assistant angeboten werden. Vereinbarungen mit Facebook und Twitter gibt es auch schon. Durch die Verfügbarkeit dieser Dienste erweitert KaiOS die Funktionen von Handys in Richtung Smartphone und bietet mehr als die klassische Handy-Betriebssysteme. KaiOS basiert auf HTML 5, Javascript und CSS. Das Erstellen von KaiOS-Apps soll vergleichsweise einfach sein.

Quelle: golem.de

Smartspeaker-Verkaufszahlen: 4 Millionen Amazon Echos, 2,4 Millionen Google-Modelle, 600.000 HomePods weltweit in Q1-2018

Apple may have shipped just 600,000 HomePods during the March quarter, according to an estimate published on Thursday, giving it 6 percent of the fledgling smart speaker market.

über Apple sold about 600,000 HomePods in the first quarter — AppleInsider – Frontpage News

Amazon Echo, Google Home und Apple HomePod: Schaffen smarte Lautsprecher 2018 den Durchbruch?

Stimmt die Einschätzung der Markforscher von Canalys, dann haben smarte Lautsprecher wie Amazon Echo oder Google Home im Jahr 2018 das größte Wachstumspotential bei smarten Produkten. Sie versprechen einen größeren Zuwachs als andere Trend-Technologien wie Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Wearables.

56 Millionen smarte Lautsprecher sollen in diesem Jahr weltweit verkauft werden, schätzt Canalys. Das sind deutlich mehr als 2017, da waren es rund 34 Millionen. Google und Amazon sind mit ihren Produkten die Big-Player am Markt, der 2018 jedoch durch Apple (HomePod), Samsung (Bixby-Speaker) und anderen mit weiteren Produkten belebt wird.

USA ist das Smartspeaker-Land Nummer 1

Die weltweit größte Nachfrage nach smarten Lautsprechern erwarten die Marktforscher von Canalys in den USA. Von den 56 Millionen weltweit verkauft Smartspeakern in diesem Jahr sollen allein 38 Millionen Stück in den USA ihre Käufer finden. Das sind 68 Prozent vom weltweiten Verkauf. Die Nummer 2 bei den Absatzzahlen fällt übrigens China zu. 4,4 Millionen Einheiten sollen es in dem Land sein, in dem die aktuellen Smartspeaker-Top-Anbieter Amazon und Google keine Rolle spielen. Alibaba, JD.com, Xiaomi und andere Hersteller übernehmen dort diese Rolle.

Dienste rücken in den Vordergrund

Interessanterweise erwarten die Marktbeobachter bei Lautsprechern mit sprachgesteuerten Assistenten einen veränderten Trend. Während 2017 vor allem die Hardware-Verkäufe im Fokus der Anbieter standen und die Produkte zum Teil zum Selbstkostenpreis oder sogar mit Verlusten von Amazon, Google und Co verkauft wurden, geht es 2018 um mehr als nur die Hardware. Weitere Angebote zur Monetarisierung des Ökosystems Smartspeaker werden erwartet. Neue Werbeformen, Content Subscription Bundles, Premium-Services und andere Angebote werden kommen. Mit ihnen wollen die Anbieter Geld verdienen.

Smartspeaker_Canalys 2018

Quelle:

https://www.canalys.com/newsroom/smart-speakers-are-fastest-growing-consumer-tech-shipments-surpass-50-million-2018

2017: Smartphone-Markt wächst weiter – die chinesischen Hersteller ebenso

Die weltweiten Smartphone-Verkäufe wachsen 2017 um 5 Prozent auf 1,43 Milliarden, schätzt der taiwanesischen Newsdienst Digitimes Research. Der Wachstumskurs setzt sich auch 2018 fort – mit einer ähnlichen Wachstumsrate.  Dank 4,8 Prozent Zuwachs sollen die jährliche Verkaufszahl bei 1,5 Milliarden Smartphones liegen. Wachstumsmotor bei Smartphones sind vor allem die Ersatzkäufe in den Schwellenländern Südostasiens, Südamerikas und Afrikas. Anstelle von Feature Phones setzen die Käufer dort vermehrt auf Smartphones. Ein Trend, der mindestens bis 2022 anhalten soll.

Asiatische Firmen dominieren den Smartphone-Markt

Wie Digitimes Research meldet, kommen 18 der Top-20-Smartphone-Marken heute aus Asien. Nur Apple und HMD Global/ Nokia stammen aus anderen Regionen. Vor allem die chinesischen Firmen nehmen inzwischen eine dominierende Rolle ein. Von den Top 20-Playern stammen elf aus China. Weitere Big-Player kommen aus Korea, Taiwan und Indien.

Die große Bedeutung chinesischer Firmen ist inzwischen auch beim Top 5-Hersteller-Ranking erkennbar. Huawei, Oppo und Vivo stehen in den weltweiten Smartphone-Verkaufscharts auf Platz 3, 4 und 5.

Quelle:

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: