Google investierte letzte Woche rund 19 Millionen Euro in die Entwicklung von KaiOS, einem Betriebssystem für Feature Phones. Das Betriebssystem für Handys ist etwa auf dem Nokia 8110 4G oder dem Seniorenhandy Doro 7060 zu finden. Die Finanzspritze soll KaiOS Technologies helfen das Betriebssystem weiter zu entwickeln und zu verbreiten. Google und KaiOS arbeiten schon etwas länger zusammen mit dem Ziel Google-Apps in das Handy-Betriebssystem zu integrieren.

Zu den Besonderheiten von KaiOS gehört sein App-Store. Dort soll künftig Google Maps, Youtube und Google Assistant angeboten werden. Vereinbarungen mit Facebook und Twitter gibt es auch schon. Durch die Verfügbarkeit dieser Dienste erweitert KaiOS die Funktionen von Handys in Richtung Smartphone und bietet mehr als die klassische Handy-Betriebssysteme. KaiOS basiert auf HTML 5, Javascript und CSS. Das Erstellen von KaiOS-Apps soll vergleichsweise einfach sein.

Quelle: golem.de