Ende des Jahres schicken Zeitschriften wie Connect und Chip ihre Netztest-Partner aus der Industrie auf eine lange Testtour, um herauszufinden, welcher Netzbetreiber zurzeit das beste Mobilfunknetz in Deutschland bietet. Das war auch in diesem Jahr so. Die jetzt veröffentlichten Ergebnisse der Testfahrten beider Zeitschriften überraschten nicht wirklich, auch wenn es Unterschiede bei den Testverfahren, beim Testequipment und bei den Teststrecken gab. Beide Zeitschriften erklärten – wie in den Vorjahren – das Mobilfunknetz der Telekom zum besten Handy-Netz des Jahres 2017, obwohl das Jahr noch nicht einmal angefangen hat.

Connect-Test: Telekom ungefährdet auf Platz 1

Telekom auf Platz 1 und Vodafone knapp dahinter meldete Connect  nach der Addition der Teilergebnisse beim Netztest 2017. Telefonica mit seinem Mobilfunknetz O2 belegte mit deutlichem Abstand den dritten und damit letzten Platz.

Diese Reihenfolge galt sowohl für Mobilfunkgespräche (in Großstädten, Kleinstädten, auf Verbindungsstraßen und in Zügen) als auch für den mobilen Datenverkehr und den mobilen Internetzugang an den gleichen Testorten.

Doch während Vodafone bei den Tests rund um die mobile Datenübertragung und beim mobilen Internetzugang im Vergleich zum Vorjahr besser abschnitt und so den Qualitätsabstand zum Telekom-Netz spürbar verringern konnte, enttäuschte Telefonica. Das O2-Netz landete bei allen Detailtests auf dem letzten Platz.

O2 auf dem letzten Platz

Connect betonte sogar, dass bei O2 keine Verbesserungen bei der Netzqualität im mobilen Datenverkehr gegenüber dem Vorjahr festzustellen war. Nach 6600 Testkilometern auf Verbindungsstraßen in Deutschland urteilte Connect unmissverständlich: „Wer während der Autofahrt auf eine stabile Datenverbindung angewiesen ist … kommt derzeit nicht an der Telekom oder Vodafone vorbei“.

Chip-Testtour: Telekom Gesamtsieger, Vodafone heimlicher Sieger

Auch beim Chip-Netztest stand die Telekom diesmal wieder auf dem Sieger-Treppchen. Die Tester bescheinigten Vodafone jedoch, dass sie stark aufgeholt haben. Chip machte den Testzweiten sogar zum „heimlichen Sieger“ beim Netztest 2017. Vor allem bei den Testdisziplinen LTE-Netz und Telefonieren im Mobilfunknetz sieht Chip den britischen Konzern auf dem gleichen Niveau wie die Telekom. Den Gesamtsieg gab’s dennoch für die Telekom, aufgrund ihres etwas besseren Datennetzes in Deutschland.

Bessere Sprachqualität und viele Defizite bei Zugfahrten

Chip stellt fest, dass alle Netzbetreiber die Sprachqualität in ihren Mobilfunknetzen verbessert haben. Konstatierte aber gleichzeitig, dass es weiterhin erhebliche Defizite beim Telefonieren und den mobilen Datendiensten bei Zugfahrten gibt.

O2 liegt deutlich hinter der Konkurrenz

Da für Chip die Telekom der Gesamtsieger und Vodafone als heimliche Sieger durchs Ziel ging, blieb für O2 nur noch die Rolle als Verlierer übrig. „Das O2-Netz liegt in allen Belangen hinter der Konkurrenz“,  hieß es, das gilt sowohl fürs mobile Telefonieren als auch fürs mobile Surfen.

O2 verharrt im Mittelmaß

Für den Netzbetreiber mit den meisten Kunden in Deutschland ist das nicht gerade eine Auszeichnung ebenso wenig wie das Fazit von Chip. Die Redaktion resümierte: Es gibt in Deutschland zwei Mobilfunknetze mit Premium-Qualität und O2, das „im Mittelmaß verharrt“.

Weitere Infos