Rund elf Prozent der Mitglieder von sozialen Netzwerken sind „heavy User“, meint der deutschen Hightech-Verband BITKOM. Sie verbringen mehr als zwei Stunden pro Tag in Facebook, Studi-VZ, Stayfriends oder Wer kennt wen. Nach der vom Meinungsforschungsinstitut Forsa durchgeführten Erhebung teilen sich die deutschen Netzwerker in drei große Gruppen. Mehr als jedes dritte Mitglied einer Online-Community pflegt sein Netzwerk mindestens eine Stunde am Tag. Ein weiteres knappes Drittel verbringt weniger als eine Stunde pro Tag in seinem Online-Netzwerk. Und ein weiteres knappes Drittel ist eine Stunde (oder weniger) pro Woche darin aktiv.

Intensivnutzer sozialer Netzwerke sind nach dieser aktuellen Erhebung  jung und weiblich. So gibt es bei den Frauen mehr Poweruser als bei den Männern (bei Frauen verbringen 13 Prozent mehr als zwei Stunden online in Sozialen Netzen, bei Männern sind es lediglich 8 Prozent). Die Nutzung sozialer Online-Netzwerke ist ebenfalls stark vom Alter abhängig: Während von den unter 30-Jährigen bereits jeder zweite täglich mehr als eine Stunde in seiner Online-Community unterwegs ist, ist es bei den über 50-Jährigen nur jeder achte. Weitere Details der Erhebung veröffentlichte der Branchenverband jedoch nicht.

Quelle: www.bitkom.org