Internet-Junkies sind ….  jung und männlich, meint der deutsche Hightech-Branchenverband Bitkom nach einer repräsentativen Befragung in Deutschland. Mehr als drei Stunden verbringen männliche User unter 30 Jahren durchschnittlich jeden Tag im Web. Der Durchschnitts-Internetnutzer kommt zurzeit in Deutschland im Schnitt hingegen täglich „nur“ auf knapp 140 Online-Minuten.

Männer surfen im Schnitt jeden Tag eine Viertelstunde länger als Frauen (146 gegenüber 130 Minuten). Jeder zweite Internetnutzer unter 30 Jahren ist sogar fast drei Stunden pro Tag online. Die vom Meinungsforschungsinstitut Aris im Auftrag des Bitkom durchgeführte Untersuchung ermittelte außerdem, dass etwa zehn Prozent der unter der 30-Jährigen zu der Gruppe der Vielsurfern zählt, die fünf bis zehn Stunden im Netz verbringen. Die intensive Internetnutzung ist jedoch nach dieser Studie nicht nur bei der u30-Gruppe weit verbreitet. Auch bei den 30- bis 49-Jährigen gehört heute fast jeder Zehnte zu den Vielsurfern. Echte Extremnutzer gibt es aber in Deutschland noch nicht viele: Weniger als ein Prozent der Deutschen sind mehr als zehn Stunden am Tag online.

Eine weitere Erkenntnis der Studie: Selbst die über 50-Jährigen sind fast eineinhalb Stunden im Netz aktiv. Nach Einschätzung des Bitkoms zeigt dies, dass das Internet heute für weitaus mehr als nur für das Verschicken von E-Mails genutzt wird.

Detaillierte Zahlen zu den Ergebnissen der Studie hat Bitkom leider nicht veröffentlicht. Das Meinungsforschungsinstitut Aris befragte im Auftrag des Branchenverbandes deutschlandweit 1.000 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren. Darunter waren 714 Internetnutzer, abgefragt wurde die aktive Nutzung des Internets.

Quelle: http://www.bitkom.org