iPhone 4

8,2 Milliarden Apps haben Smartphone-Besitzer im letzten Jahr (2010) weltweit auf ihre mobile Endgeräte geladen – schätzt das amerikanische Marktforschungsunternehmen Gartner. Klarer Spitzenreiter unter den Anbietern von mobilen Anwendungen, kurz Apps genannt, ist der App Store von Apple, dessen Anteil bei 90 Prozent liegen soll. Etwa 7 Milliarden Apps sammelten iPhone-/iPad-/iPod-Besitzer allein im letzten Jahr auf ihren mobilen Apfel-Geräten. Bis 2014 soll der Apple App Store den meisten Umsatz machen, so die Garnter-Analysten, wenn auch nicht mit dem gleichen Umsatzanteil wie bisher, da die Konkurrenz von Android Market, Nokias Ovi Store, RIMs App World, Microsoft Marketplace und Samsung Apps in den nächsten Jahren ebenfalls stark steigende Downloadzahlen verbuchen werden.

Nach Schätzungen der Gartner-Marktforscher werden in diesem Jahr rund 17,7 Milliarden mobile Anwendungen über das Internet heruntergeladen. Das ist eine Steigerung von 117 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz aus App-Verkauf und Werbeeinnahmen soll 2011 weltweit etwa 15,1 Milliarden US-Dollar erreichen, eine Steigerung von 190 Prozent gegenüber 2010, da waren es 5,2 Milliarden Dollar.

Gartner rechnet übrigens mit einer Steigerung der weltweiten App-Umsätze (von 2010) bis 2014 um mehr als 1000 Prozent!

 Quelle: http://www.gartner.com,  Gartner Report „Forcast: Mobile Application Stores, Worldwide 2008-2014”