Apple iPad

17 Millionen Tablet PCs wurden – nach Schätzungen der IDC-Marktforscher – im letzten Jahr (2010) weltweit verkauft. Die amerikanischen Marktforscher rechnen in den nächsten Jahren mit rasanten Absatzsteigerungen bei den mobilen Multimedia-Geräten mit Großdisplay. Bereits in diesem Jahr sollen sich die jährlichen Verkaufszahlen mehr als verdoppeln (IDC schätzt 44,6 Millionen). Im Jahr 2012 erwarten die Analysten einen weltweiten Absatz von 70,8 Millionen Media-Tablets. Wichtigster Markt für die mobilen Alleskönner mit dem Großbildschirm ist in den nächsten Jahren die USA. Etwa 40 Prozent de Produktion gehen dorthin.

Viel Bewegung kommt auch ins Angebot der Media-Tablets. Während im 3. Quartal 2010 Apple mit seinem iPad mit 87,4 Prozent-Marktanteil Angebot und Markt dominierte, sorgen im Jahr 2011 Modelle wie das Samsung Galaxy Tab, Motorola Xoom oder das Blackberry PlayBook für zusätzliche Nachfrage.

Die IDC-Wachstumsprognose für Multimedia-Tablets ist – im Vergleich zur Marktprognose, die Gartner vor einigen Monaten veröffentlichte – sogar noch vergleichsweise zurückhaltend. Gartner schätzt den jährlichen Verkauf für 2011 sogar auf 54,78 Millionen und erwartet, dass im Jahr 2012 die 100-Millionen-Marke überschritten wird. Im Jahr 2014, so die Gartner-Experten, sollen rund 208 Millionen Multimedia-Tablets im Jahr verkauft werden. Das wäre immerhin ein Zuwachs von fast 1000 Prozent gegenüber den Verkaufszahlen von 2010.