Garmin nuevi 2460

Ein kräftiges Wachstum für (OEM-)Infotainment-Produkte im Auto prognostizieren die Marktforscher von Strategy Analytics für die nächsten Jahre. Das amerikanische Markforschungs- und Beratungsunternehmen erwartet für das Jahr 2017 einen Umsatz von 32 Milliarden US-Dollar.

Während die Absatzzahlen bei elektronischen Bauteilen, wie etwa Mikrokontroller (+12 Prozent) und Speicherbausteine (+ 17,5 Prozent), bis 2017 überdurchschnittlich wachsen werden, sieht es weniger gut für Navigationssysteme zum Nachrüsten aus. Die auch als PND (Portable Navigation Device) bezeichneten digitalen Routenführer gehören zu den Umsatzverlierern der nächsten Jahre. Ihr Umsatz soll bis 2017 um 77 Prozent einbrechen. Lediglich 2,4 Milliarden Dollar sind nach Schätzung der Analysten 2017 damit zu erzielen, im Jahr 2008 waren es weltweit 10,0 Milliarden US Dollar.

Als Ursache des drastischen Rückgangs bei den digitalen Pfadfindern zum Nachrüsten sehen die Experten von Strategy Analytics die Integration von Tablet PCs (wie Apple iPad oder Samsung Galaxy Tab etc.) und Smartphones in die Fahrzeuge. Zudem erlauben die Funktechniken Bluetooth und Wireless-LAN den unkomplizierten Kontakt zwischen Fahrzeug und den mobilen Endgeräten (Handy oder Smartphone) des Fahrers.

Quelle: http://www.strategyanalytics.com