Nun navigiert Google Maps …. endlich auch Fußgänger. Die neue Version 4.5 der Lotsensoftware Google Maps Navigation bietet jetzt endlich die Auswahl zwischen den Einstellungen „Driving“ und „Walking“. Im Fußgänger-Modus werden automatisch Satellitenkarten von der Strecke angezeigt. Per Vibration werden die Fußgänger dann aufmerksam gemacht, falls sie unterwegs abbiegen müssen.

Google Maps in der Version 4.5 ist im Android-Market als kostenloses Update erhältlich. Das Programm funktioniert nur in Verbindung mit Android 1.6 oder einer neueren Version des Google-Betriebssystems.

Zwar ist das Programm Google Maps Navigation kostenlos, die Nutzung des Navi-Programms ist jedoch nicht umsonst. Da bei Google-Maps weder Kartendaten noch Streckenhinweise auf dem Smartphone speichert werden, sondern von einem Internetserver geladen werden, bleibt das Smartphone beim Einsatz permanent online. Für alle, die keine unbeschränkte Datenflatrate für ihr Handy eingekauft haben,  kann das bei häufigen Einsätzen ganz schön teuer werden.

Anmerkung: Die Fußgänger-Navi ist bei mobilen Navisystemen längst Standard und auch bei Handy-Naviprogrammen anzutreffen. Selbst Nokia bietet bei seiner kostenlosen Navilösung Ovi für (Nokia-) Handys seit langem schon eine spezielle Routenführung für Fußgänger  …