Rund 41 Prozent aller Bundesbürger (=26 Millionen) zwischen 16 und 74 Jahren erledigen heute ihre Bankgeschäfte online – dies ermittelte der Brachenverband BITKOM in einer Anfang Mai 2010 vorgestellten Studie. Im Vergleich zu unseren europäischen Nachbarn sind die Deutschen aber eher verhaltene Onlinebanker. In Norwegen erledigen 77 Prozent der Bevölkerung ihre Geldgeschäfte online, in den Niederlanden sind es 72 Prozent.

Die BITKOM-Studie zeigte auch die Unterschiede beim Onlinebanking der Deutschen auf. Männer nutzen das Internet eher als Frauen (46 Prozent der Männer, aber nur 36 Prozent der Frauen). Die intensivsten Anwender beim Onlinebankings sind zwischen 25 und 34 Jahre alt – über 66 Prozent dieser Altersgruppe erledigt seine/ihre Geldgeschäfte online.

Weitere interessante Fakten aus der Studie: Rund 28 Prozent der deutschen Internet-Nutzer verzichten aus Sicherheitsbedenken grundsätzlich auf das Web für ihre Geldgeschäfte. Und zwei Prozent aller Internet-Nutzer sind – nach eigenen Angaben – bereits Opfer eines Betrugs beim Online-Banking geworden.

Quelle: http://www.bitkom.org